Tagereise

Alternative SchreibungTagesreise
GrammatikSubstantiv
WorttrennungTa-ge-rei-se ● Ta-ges-rei-se (computergeneriert)
WortzerlegungTag1Reise
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Reise, die einen Tag dauert
Beispiel:
zu einer Tagesreise/Tagereise aufbrechen
2.
veraltend Strecke, die jmd. an einem Tag zurücklegt
Beispiele:
die Stadt ist noch mehrere Tagesreisen entfernt
umgangssprachlich zu euch ist es ja eine Tagesreise/Tagereise (= sehr weit)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem üblichen Lärm, der aller sibirischen Ordnung eigen ist, vollzieht sich das Ende einer Tagereise an einem klug gewählten Platz.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 20
Wir hatten ein Lager bei zwei Schären, einige Tagereisen nördlich von diesem Stein.
Die Zeit, 20.11.1952, Nr. 47
Und jetzt, wo der Komet nur noch drei Tagereisen weit weg ist, was geschieht jetzt?
Süddeutsche Zeitung, 21.03.1996
Es befand sich am Ammonstempel, zehn Tagereisen vom ägyptischen Theben entfernt.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 30
Theben war eine kleine Provinzstadt, mehrere Tagereisen vom Delta entfernt, vom Handel nicht begünstigt.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 5212
Zitationshilfe
„Tagereise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagereise>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tagen
Tagemarsch
Tagelöhnerarbeit
Tagelöhner
Tagelohn
Tagesablauf
Tagesabschnitt
Tagesaktualität
tagesaktuell
Tagesanbruch