Tagesdecke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTa-ges-de-cke
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zierdecke, die am Tage über das Bett gebreitet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Tagesdecke · ↗Überdecke
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Kissen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tagesdecke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies ist keine Tagesdecke, auch damit darf man sich zudecken!
Der Tagesspiegel, 28.11.2004
Farblich sollte es zur Tagesdecke passen, und inhaltlich wären ein paar Tipps für noch schöneres Wohnen schön.
Die Welt, 19.10.2000
In diesem Fall kann man nicht auf die Tagesdecke verzichten, da der Raum sonst seine elegante Note verlieren würde.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 314
Lisa setzte sich vorsichtig auf das Bett und strich mit den Händen über die Tagesdecke.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 110
Er redete eigentlich gar nicht mit mir, zog sich bloß vor meinen Augen aus, ging ins Schlafzimmer und schlug die Tagesdecke zurück.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2001
Zitationshilfe
„Tagesdecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagesdecke>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tagescreme
Tagescafé
Tagesbruch
Tagesblatt
Tagesbesucher
Tagesdiäten
Tagesdienst
Tageseinnahme
Tageseinrichtung
Tageseinteilung