Tagesmutter, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTa-ges-mut-ter
WortzerlegungTag1Mutter1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Frau, die kleinere Kinder von vor allem berufstätigen Müttern tagsüber, meist zusammen mit ihren eigenen, in ihrer Wohnung gegen Bezahlung betreut

Thesaurus

Synonymgruppe
Kinderfrau · ↗Kindermädchen · ↗Nanny · Tagesmutter
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Babysitter Betreuung Erzieher Erzieherin Ganztagsschule Großeltern Haushaltshilfe Hort Kinderbetreuung Kinderfrau Kindergarten Kindergartenplatz Kindermädchen Kindertagesstätte Kita Kita-Platz Krippe Krippenplatz Obhut Qualifizierung Tagesvater Vermittlung Zertifikat betreuen bezahlt gefördert geprüft kostengünstig qualifiziert vermittelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tagesmutter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Arbeit der Mütter wird erst dann anerkannt, wenn sie fremden Kindern gilt; das ist das System »Tagesmutter«.
Die Zeit, 20.10.2012, Nr. 42
Zwei weitere Vormittage akquiriert sie Anzeigen, dann sind die Kinder bei der Tagesmutter.
Die Welt, 31.05.2003
Das Geld reicht bisher für die Betreuung von etwa 650 Kindern bei 190 Tagesmüttern.
Der Tagesspiegel, 13.03.2002
Dann vermietet sie eine Villa an eine Tagesmutter und freut sich: 'Ich war so herrlich frei.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1995
Vereinigungen von Tagesmüttern sollen von der Jugendhilfe beraten und unterstützt werden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Tagesmutter. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22965
Zitationshilfe
„Tagesmutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagesmutter>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tagesmode
Tagesmittelwert
Tagesmittel
Tagesmitte
Tagesmenge
Tagesordnung
Tagesordnungspunkt
Tagesparole
Tagespartie
Tagespensum