Tagesverbrauch

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ta-ges-ver-brauch

Typische Verbindungen zu ›Tagesverbrauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tagesverbrauch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tagesverbrauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das entspricht etwa einem Drittel des weltweiten Tagesverbrauchs an Rohöl.
Die Zeit, 31.05.2013 (online)
Vor fünf Jahren betrug der durchschnittliche Tagesverbrauch pro Person 125 Liter.
Die Welt, 28.12.2005
Das sind etwa zehn Prozent des mittleren Tagesverbrauchs in München.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1999
Selbst wenn in extrem heißen Sommern der durchschnittliche Tagesverbrauch von 124 Litern pro Kopf um 30 Prozent überschritten wird.
Der Tagesspiegel, 28.10.2003
Das ergibt bei einer täglichen Kohlenförderung von rund 300000 t einen Tagesverbrauch von 10200 Festmetern Grubenholz oder umgerechnet auf den Jahresverbrauch 3060000 Festmeter Grubenholz.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10154
Zitationshilfe
„Tagesverbrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagesverbrauch>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tagesumsatz
Tagestour
Tagestief
Tagesticket
Tagesthema
Tagesverlauf
Tagesverlierer
Tagesverlust
Tagesverpflegung
Tageswache