Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tageszeitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ta-ges-zei-tung
Wortzerlegung Tag1 Zeitung
eWDG

Bedeutung

Zeitung, die jeden Tag erscheint
Beispiele:
eine große, politische Tageszeitung
eine Tageszeitung abonnieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Tagesblatt · Tageszeitung
Oberbegriffe
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Tageszeitung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tageszeitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tageszeitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Tageszeitungen, besonders in größerer Zahl, ist dies Verfahren etwas kostspielig. [Behrmann, Hermann: Das Inserat, Wien: Barth 1928, S. 299]
Am nächsten Tag berichtete Herr Reck in der Tageszeitung von dem Sommerfest in der Siedlung. [Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 130]
Die erste richtige Tageszeitung in japanischer Sprache begann 1870 zu erscheinen. [Webb, Herschel: Japan 1850-1890. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17482]
Zehn Jahre früher wäre die »Tageszeitung« mangels geeigneter Techniken so nicht zu realisieren gewesen. [konkret, 1989]
Wieder saß ich bei Opa im Zimmer, und wir gingen die Tageszeitungen durch. [Der Spiegel, 16.02.1987]
Zitationshilfe
„Tageszeitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tageszeitung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tageszeit
Tageswert
Tageswechsel
Tageswanderung
Tageswache
Tagesziel
Tageszins
Tageszug
Tageszulassung
Tagetes