Tagtier

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTag-tier
WortzerlegungTag1Tier
eWDG, 1976

Bedeutung

Tier, das in der Nacht schläft und tags auf Nahrungssuche geht
Beispiel:
die Gämse, das Murmeltier ist ein Tagtier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist ein ausgesprochenes Tagtier und straft den beinahe unausrottbaren Aberglauben, Eulen würden bei Tage nichts sehen, Lügen.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 17
Weil sie als »schädliche« Tiere fast überall unbegrenzt gejagt werden dürfen und weil sie dazu als Tagtiere leben, sind sie recht scheu.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 114
Sie werden "man eating" und wandeln sich im Zusammenhang mit diesen neuen Lebensbedingungen von Nacht- in Tagtiere um.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 179
Zitationshilfe
„Tagtier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagtier>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tagtäglich
tagsüber
Tagseite
Tagschicht
Tagsatzungserstreckung
Tagtraum
tagträumen
Tagträumer
Tagundnachtgleiche
Tagung