Taktteil

WorttrennungTakt-teil (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik Teil des Taktes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akzent Betonung betont schwach unbetont

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taktteil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der vorgehaltene Ton, der auch als Vorschlag erscheinen kann, ist dissonant oder zumindest auffassungsdissonant und steht immer auf betonterem Taktteil als seine Auflösung.
o. A.: V. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 15852
Der zweite, dritte und vierte Taktteil werden dann durch ein leichtes Berühren des fünften, vierten und dritten Fingers gegen den Daumen der rechten Hand angezeigt.
Noack, Elisabeth u. Hickmann, Hans: Handzeichen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 30947
Jeder betonte Taktteil wird eine Spur gedehnt, jedes Motiv blüht auf, bis es im Nu wieder verwelkt.
Der Tagesspiegel, 26.04.2002
Akzente verschieben sich ganz unerlaubt auf die schwachen Taktteile, das Tempo wechselt nach Lust und Laune.
Die Welt, 03.04.2003
Die Klangrebellion gegen die Diktatur der starken Taktteile ist weit mehr als nur eine musikalische Eigenart.
Die Zeit, 29.09.1997, Nr. 39
Zitationshilfe
„Taktteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taktteil>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taktstrich
Taktstraße
Taktstock
Taktschritt
taktmäßig
Taktverfahren
Taktverkehr
taktvoll
Taktwechsel
taktwidrig