Talgkerze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTalg-ker-ze
WortzerlegungTalgKerze
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltend aus Talg hergestellte Kerze

Verwendungsbeispiele für ›Talgkerze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Pulte und an den Ecken des Tisches rußten dicke Talgkerzen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 912
Die Talgkerze wird wieder angezündet, mit aller nötigen Vorsicht natürlich.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26459
Als in den Bergen Talgkerzen der letzte Proviant sind, gräbt sie die Zwiebeln von Prärielilien aus und kocht sie.
Die Zeit, 22.12.2012, Nr. 51
Zitationshilfe
„Talgkerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Talgkerze>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
talgig
talgicht
Talggriefe
Talggriebe
talgen
Talglicht
Talgrund
Talhang
Taliban
Taliban-Kämpfer