Tambur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTam-bur
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Handarbeit trommelartiger Stickrahmen, in den der Stoff zum Tamburieren fest eingespannt wird
2.
arabische Laute mit kleinem Resonanzkörper und langem Hals, drei bis vier Stahlsaiten und vielen Bünden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst der gezupfte Tambur ist eines der im vorderen Orient gebräuchlichsten Saiteninstr.
Husmann, Heinrich: Afghanistan. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 6211
Zum feierlichen Baubeginn für das "EineWeltHaus" schlägt Shapoor Shirvani Handtrommel und Tambur, Mohammad Ekily spielt auf dem Zither-ähnlichen Instrument Santur.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2000
Zitationshilfe
„Tambur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tambur>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tambourmajor
Tambour
Tamariske
Tamarinde
Tamarak
tamburieren
Tamburierstickerei
Tamburin
Tamburizza
Tamil