Tanker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tankers · Nominativ Plural: Tanker
Aussprache  [ˈtaŋkɐ]
Worttrennung Tan-ker
Wortzerlegung tanken-er
Wortbildung  mit ›Tanker‹ als Erstglied: ↗Tankerunglück  ·  mit ›Tanker‹ als Letztglied: ↗Supertanker
eWDG

Bedeutung

Frachtschiff mit großen Tanks, die als Laderaum zur Beförderung von Flüssigkeiten, besonders Erdöl, dienen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tank · tanken · Tanker
Tank m. ‘Trinkwasserbehälter’ (besonders auf Schiffen, Mitte 19. Jh.), ‘Behälter für (feuer)gefährliche Flüssigkeiten’ (Treib-, Heizstoffe, Gifte, um 1900), zuvor ‘Vorratsanlage für Wasser, Zisterne, Teich’ (in Reisebeschreibungen, vereinzelt im 17. Jh.), Entlehnung von gleichbed. engl. tank, das von einer Eingeborenensprache Indiens übernommen wurde, vgl. Gujarāti tānkh, Marāṭhi ṭānken, denen möglicherweise aind. taḍāgam ‘Teich, Wasserbehälter, künstlicher See’ zugrunde liegt. In England werden im ersten Weltkrieg die zur Produktion von gepanzerten und bewaffeneten Fahrzeugen gefertigten Werkstücke aus Geheimhaltungsgründen als Bestandteile für Benzintanks deklariert, daher engl. tank ‘Kampfpanzer’, dt. Tank (1917); heute im Dt. nicht mehr üblich. tanken Vb. ‘Treibstoff in den Tank aufnehmen’ (um 1910), entsprechend gleichbed. engl. to tank. Tanker m. ‘Tansportschiff für Erdöl’ (1. Hälfte 20. Jh.), engl. tanker.

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Tanker · ↗Tankschiff
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Tanker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BRTBeispielsätze anzeigen ContainerschiffBeispielsätze anzeigen FrachterBeispielsätze anzeigen FrachtschiffBeispielsätze anzeigen HavarieBeispielsätze anzeigen MassengutfrachterBeispielsätze anzeigen PipelineBeispielsätze anzeigen SchnellbootBeispielsätze anzeigen SchwerölBeispielsätze anzeigen UntergangBeispielsätze anzeigen WrackBeispielsätze anzeigen auseinanderbrechenBeispielsätze anzeigen beladenBeispielsätze anzeigen doppelwandigBeispielsätze anzeigen fahrendBeispielsätze anzeigen gelaufenBeispielsätze anzeigen gestrandetBeispielsätze anzeigen gesunkenBeispielsätze anzeigen havariertBeispielsätze anzeigen kuwaitischBeispielsätze anzeigen leckgeschlagenBeispielsätze anzeigen leckschlagenBeispielsätze anzeigen liberianischBeispielsätze anzeigen maltesischBeispielsätze anzeigen registriertBeispielsätze anzeigen schwerfälligBeispielsätze anzeigen unbeweglichBeispielsätze anzeigen verunglücktBeispielsätze anzeigen zusammenstoßenBeispielsätze anzeigen ÖlBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tanker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tanker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tanker habe etwa 1700 Tonnen irakischen Öls schmuggeln wollen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2001
Den Aufbauten nach schienen es ein Frachtschiff und ein Tanker zu sein, die sich begegneten und bald aneinander vorbeigleiten würden.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 93
Von den Ölplattformen fließt das Öl direkt in die Tanker.
Die Welt, 18.12.2004
Fast 14 Millionen Tonnen der Exxon-Flotte stecken in Tankern mit mehr als 160000 Tonnen Tragfähigkeit.
Der Spiegel, 07.12.1981
Unfälle wie der des Tankers Exxon Valdez vor Alaska ließen sich, hieß es, mit der elektronischen Seekarte künftig verhindern.
o. A. [ley]: Elektronische Seekarte. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Tanker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tanker>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tanken
Tanke
Tankanzeige
Tank-Top
Tank
Tankerflotte
Tankerunglück
Tankfahrzeug
Tankflugzeug
Tankfüllung