Tantieme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tantieme · Nominativ Plural: Tantiemen
Aussprache
WorttrennungTan-ti-eme (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Vergütung, die besonders dem Schöpfer eines Kunstwerkes gezahlt wird
Beispiele:
die Aufführung seines Dramas hat ihm große Tantiemen eingebracht
Tantiemen beziehen, bekommen
Tantiemen aus etw. ziehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tantieme f. ‘Einnahmebeteiligung, Gewinnanteil eines Autors, Anteil am Gewinn eines Unternehmens’, Übernahme (Anfang 19. Jh., zunächst in frz. Schreibung) von gleichbed. frz. tantième, eigentlich ‘eine gewisse, eine anteilige Menge’, Substantiverung des Adjektivs frz. tantième ‘soundsovielter’. Dieses gehört (als mit dem Suffix der Ordnungszahlen gebildete Ableitung) zu frz. tant ‘so groß, so viel, so sehr’, aus lat. tantus ‘so groß, so viel’.

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Arbeitsentgelt · ↗Aufwandsentschädigung · ↗Besoldung · ↗Bezahlung · Bezüge · Einkünfte · ↗Entgelt · ↗Entlohnung · ↗Gage · ↗Gehalt · ↗Gratifikation · ↗Heuer · ↗Honorar · ↗Kostenerstattung · ↗Löhnung · Salair · Tantieme · ↗Verdienst · ↗Vergütung  ●  ↗Abgeltung  österr., schweiz. · ↗Einkommen  Hauptform · ↗Entlöhnung  schweiz. · ↗Lohn  Hauptform · ↗Salär  schweiz.
Oberbegriffe
  • Geld  ●  klingende Münze  fig. · ↗Asche  ugs. · Bares  ugs. · Bimbes  ugs. · Chlübis  ugs., schweiz. · Flöhe  ugs. · ↗Heu  ugs. · ↗Kies  ugs. · ↗Knete  ugs. · ↗Kohle  ugs. · Kröten  ugs. · ↗Mammon  geh., abwertend, biblisch · ↗Moneten  ugs. · ↗Moos  ugs. · Mäuse  ugs. · Ocken  ugs. · ↗Patte  ugs. · ↗Penunze  ugs. · ↗Piepen  ugs. · ↗Pulver  ugs. · ↗Rubel  ugs. · ↗Schotter  ugs. · Steine  ugs. · ↗Taler  ugs. · ↗Zaster  ugs. · Öcken  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Gewinnbeteiligung · ↗Provision · Tantieme · ↗Umsatzprovision · ↗Vergütung · Vermittlungsprovision · Vertreterprovision  ●  Prozente  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienoption Aufsichtsratsmandat Aufsichtsratsmitglied Bonus Dienstwagen Gage Gehalt Gewinnbeteiligung Gratifikation Grundgehalt Hit Honorar Meilensteinzahlung Plattenverkauf Provision Sonderzahlung Vorschuß Weihnachtsgeld abführen einstreichen eintreiben erfolgsabhängig erwartend fett fällig gewinnabhängig gezahlt kassieren variabel zustehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tantieme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stock Options sind dies aber doch noch viel weniger als Tantiemen.
Die Welt, 08.06.2002
Ihm sollen eine Million Dollar aus den Tantiemen seines Vaters zustehen.
Der Tagesspiegel, 20.06.2000
Aber von den Tantiemen lässt es sich sicher ganz gut leben.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2000
Ist das nicht gerade für einen Autor wie Sie, der in der ganzen Welt publiziert wird und von seinen Tantiemen lebt, äußerst schwierig?
C't, 2001, Nr. 1
Dem Vorstand und dem Aufsichtsrat stehen neben ihren festen Vergütungen meist noch Gewinnbeteiligungen (Tantiemen) zu.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 140
Zitationshilfe
„Tantieme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tantieme>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tantes
tantenhaft
Tante-Emma-Laden
Tante
Tantalusqualen
tanto
Tantra
tantrisch
Tantrismus
Tanz