Tanzbar, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTanz-bar (computergeneriert)
WortzerlegungtanzenBar1
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Tanzlokal

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gescheiterte Politiker lernte sie vor vier Jahren in einer Tanzbar kennen.
Bild, 26.01.2004
In den beiden obersten Etagen gab es eine exklusive Tanzbar.
Die Welt, 25.08.2004
Gepflegt abstürzen kann man bis mindestens acht Uhr früh in der Regency Tanzbar.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1999
Im Moment zählt das Spirit dazu, unten gibt es eine kleine Tanzbar und oben eine Halle zum Raven.
Die Zeit, 03.06.2002, Nr. 22
Das Lokal hieß "Tanzbar Schmetterling" und war erst unlängst eröffnet worden.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 92
Zitationshilfe
„Tanzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tanzbar>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tanzabend
Tanz
Tantrismus
tantrisch
Tantra
Tanzbaum
Tanzbein
Tanzboden
Tanzcafé
Tänzchen