Tanzclub, der

Alternative SchreibungTanzklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTanz-club ● Tanz-klub (computergeneriert)
WortzerlegungtanzenClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der überfüllte Tanzklub, in dem die meisten Opfer ums Leben kamen, sei "illegal betrieben" worden, hieß es.
Die Welt, 28.12.2000
Der überfüllte Tanzclub, in dem die meisten Opfer ums Leben kamen, sei "illegal betrieben" worden, hieß es.
Der Tagesspiegel, 27.12.2000
Erste Untersuchungen ergaben inzwischen, dass der Tanzclub zwar mehrere Ausgänge hatte, diese aber bis auf einen alle abgeschlossen oder durch Wäschesäcke blockiert waren.
Bild, 19.02.2003
Es gibt eine Reihe ausgezeichneter karibischer Tanzklubs, afrikanische, jüdische Restaurants und sogar eine kleine Chinatown.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1994
Da er nicht in einer Fabrik arbeiten will, schlägt er sich nach der Schule als jazzender Unterhaltungsmusiker in Tanzclubs und Bars durch, später als Studiomusiker.
Die Zeit, 02.01.2006, Nr. 01
Zitationshilfe
„Tanzclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tanzclub>, abgerufen am 23.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tänzchen
Tanzcafé
Tanzboden
Tanzbein
Tanzbaum
Tanzdiele
Tanzeinlage
tänzeln
tanzen
Tänzer