Tarifverhandlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tarifverhandlung · Nominativ Plural: Tarifverhandlungen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ta-rif-ver-hand-lung
Wortzerlegung TarifVerhandlung
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Gespräche zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern mit dem Ziel der Schließung oder Änderung eines Tarifvertrags
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die anstehenden, beginnenden, laufenden Tarifverhandlungen; die ergebnislosen, festgefahrenen, gescheiterten, stockenden Tarifverhandlungen
als Akkusativobjekt: die Tarifverhandlungen abbrechen, [wieder] aufnehmen, (fort)führen, vertagen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Durchbruch, eine Nullrunde, Zurückhaltung bei den Tarifverhandlungen
mit Genitivattribut: Tarifverhandlungen der Metallindustrie, des [öffentlichen] Dienstes
mit Prädikativ: die Tarifverhandlungen sind gescheitert
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Tarifverhandlungen für die Angestellten, Beschäftigten [eines Unternehmens, einer Branche], in einer Branche, in einem Gewerbe
als Genitivattribut: der Auftakt, eine Runde, eine Vertagung der Tarifverhandlungen
Beispiele:
Ist normalerweise in Tarifverhandlungen das Ziel, den alten Tarifvertrag durch einen neuen zu ersetzen, so geht es bei Ryanair darum, erstmals einen solchen durchzusetzen. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2018]
Auf lange Wartezeiten könnten sich Bahn‑Kunden schon bald wieder einstellen, denn in der kommenden Woche beginnen die neuen Tarifverhandlungen zwischen der Bahn und den Gewerkschaften. [Welt am Sonntag, 07.10.2018]
Die Gewerkschaft ver.di erklärte die Tarifverhandlungen für die 240000 Erzieher und Sozialarbeiter für gescheitert und lässt ihre Mitglieder über einen unbefristeten Streik abstimmen. [Die Zeit, 27.04.2015 (online)]
Die vor einigen Wochen vertagten Tarifverhandlungen für das Gebiet des Mitteldeutschen Arbeitgeberverbandes, Hessen und Hessen‑Nassau, sollen an diesem Tage in Frankfurt a. M. wieder aufgenommen werden. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1908]
In der derzeit abgebrochenen Tarifverhandlung mit der Lufthansa verlangt [die Gewerkschaft] Ufo höhere Entgelte sowie Schutz vor Leiharbeitereinsatz und Jobauslagerungen. [Der Spiegel, 04.09.2012 (online)] ungewöhnl. Sg.
2.
seltener Gespräche mit dem Ziel, Zolltarife festzulegen
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: die Tarifverhandlungen abbrechen, [wieder] aufnehmen, (fort)führen, vertagen
Beispiele:
[…] Das Generalabkommen über Tarife und Handel (GATT) ist ein internationales Handelsabkommen, das anläßlich der ersten multiliteralen Tarifverhandlungen bei der Internationalen Handelskonferenz in Genf am 30. Oktober 1947 von 23 Regierungen provisorisch unterzeichnet wurde […]. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
[…] die EG sollte[…] künftig bei Zoll‑ und Tarifverhandlungen mit Drittländern die AKP‑Staaten [des afrikanischen, karibischen und pazifischen Raums] konsultieren[…]. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]]
Dieser Tarif [der gemeinsame Zolltarif der Zollunion][…] wurde […] in den weltweiten Tarifverhandlungen über die Liberalisierung des internationalen Handels herabgesetzt. [Neue Rundschau, 82/3 (1971)]
Der Staatssekretär für Dominion[…] teilte im englischen Unterhaus mit, daß die britische Regierung in Tarifverhandlungen [über Zölle] mit dem Irischen Freistaat nicht eintreten werde, da dessen Regierung einen mit England abgeschlossenen Vertrag nicht eingehalten habe. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Tarifverhandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tarifverhandlung‹.

Zitationshilfe
„Tarifverhandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tarifverhandlung>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tarifvereinbarung
Tarifsystem
Tarifstruktur
Tarifstreit
Tarifsteigerung
Tarifvertrag
tarifvertraglich
Tarifvertragspartei
Tarlatan
Tarnanstrich