Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tarnkleidung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tarn-klei-dung

Typische Verbindungen zu ›Tarnkleidung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tarnkleidung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tarnkleidung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klar, sie klappen ihren Kragen hoch, ziehen den Kopf ein, drücken sich in dunklen Ecken herum, verschwinden dank der Tarnkleidung in der Unauffälligkeit. [Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39]
Ein bärtiger Mann in Tarnkleidung sitzt drin, hält in der einen Hand den Steuerknüppel, umklammert mit der anderen Hand sein Fernglas. [Die Zeit, 12.06.1987, Nr. 25]
Kittel und Beutel dienten sogar Stasi‑Agenten als eigens beschaffte Tarnkleidung. [Die Welt, 21.07.2000]
Sie tragen Tarnkleidung und sind mit Maschinengewehren und Granatwerfern ausgerüstet. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1998]
Erstmals hat jetzt eine deutsche Schule das Tragen von Springerstiefeln und Tarnkleidung auf ihrem Schulgelände untersagt. [Bild, 18.09.1999]
Zitationshilfe
„Tarnkleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tarnkleidung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tarnkappenflugzeug
Tarnkappenbomber
Tarnkappe
Tarnjacke
Tarnfärbung
Tarnmantel
Tarnmanöver
Tarnname
Tarnnetz
Tarnorganisation