Tarnmanöver, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Tarn-ma-nö-ver
Wortzerlegung tarnenManöver
eWDG

Bedeutung

abwertend geplante Handlung, mit der man etw. anderes beabsichtigt, als man vorgibt
Beispiel:
die Aussagen des Täters entpuppten sich als ein Tarnmanöver, das die Spuren bei der Aufklärung des Verbrechens verwischen sollte

Verwendungsbeispiele für ›Tarnmanöver‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich hatten sich nicht eben selten Apotheken-Besucher in dies kulinarische Tarnmanöver verirrt.
Die Welt, 10.08.2004
War dann die UN-Resolution 1441, die auf Inspektoren drängte, nur ein Tarnmanöver?
Die Zeit, 21.04.2003 (online)
Möglicherweise erhofft sich Ankara von diesem juristischen Tarnmanöver eine weniger heftige Reaktion.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1995
Zu den zahlreichen Tarnmanövern der PDS gehört das Verstecken kommunistischer Ziele hinter deutschnationaler Propaganda.
konkret, 1994
Als im Haus der verunfallten Chemikerin L. ein Packen Euro auftaucht und verschwindet, beenden Tarnmanöver die gebotene Trauer.
Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49
Zitationshilfe
„Tarnmanöver“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tarnman%C3%B6ver>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tarnkleidung
Tarnkappenflugzeug
Tarnkappenbomber
Tarnkappe
Tarnjacke
Tarnmantel
Tarnname
Tarnnetz
Tarnorganisation
Tarnung