Tarnorganisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tarn-or-ga-ni-sa-ti-on
Wortzerlegung tarnenOrganisation
eWDG

Bedeutung

Organisation, die etw. anderes verfolgt, als sie nach außen hin erkennen lässt
Beispiel:
die Tarnorganisationen der fremden Geheimdienste

Typische Verbindungen zu ›Tarnorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tarnorganisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tarnorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine logistische Umsetzung sollten die führenden Köpfe der staatlichen Tarnorganisationen bewerkstelligen.
konkret, 1995
Die Tarnorganisationen blühten auch selbst zur Freude, und auch die Redaktionen entwickelten sich.
Die Zeit, 02.12.1966, Nr. 49
Wir lehnen es gleichermaßen ab, eine Tarnorganisation für die allmächtige Staatspartei zu sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Die VVN blieb trotz ihres unverdächtigen Namens eine Tarnorganisation der Kommunisten und erfreute sich finanzieller Unterstützung durch Ost-Berlin.
Die Welt, 14.04.2001
Der Föderation wird vorgeworfen, sie sei die Tarnorganisation einer extremistischen Gruppierung.
Bild, 04.09.2000
Zitationshilfe
„Tarnorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tarnorganisation>, abgerufen am 21.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tarnnetz
Tarnname
Tarnmantel
Tarnmanöver
Tarnkleidung
Tarnung
Tarnungsmanöver
Taro
Tarock
Tarockkarte