Tarnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tarnung · Nominativ Plural: Tarnungen
Aussprache  [ˈtaʁnʊŋ]
Worttrennung Tar-nung
Wortzerlegung tarnen-ung
Wortbildung  mit ›Tarnung‹ als Erstglied: ↗Tarnungsmanöver
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
schützendes Sichanpassen an die Umgebung; (äußerer) Schutz gegen Sicht oder Entdeckung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine geschickte, perfekte Tarnung; die beste Tarnung
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. zur Tarnung tragen, nutzen
Beispiele:
Einige Vogeleier zeigen eine besondere Färbung beziehungsweise Musterung der Schale, was meist zur Tarnung dient. [Welt am Sonntag, 16.04.2017, Nr. 16]
Die offizielle Aufgabe von Camouflage, dem Schlamm‑Flecken‑Muster, ist die Täuschung und Tarnung in […] Kriegs‑ oder Buschgebieten. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2013]
Die weißen Haare [des Fells von Eisbären] dienen nicht nur zur Tarnung […]. [Die Welt, 07.03.2006]
Das dunkle Zickzackband der Kreuzotter gilt gemeinhin als Tarnfärbung. Vermutlich sind Tarnung und Warnung in diesem Fall raffiniert kombiniert […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.04.2005]
Zur Tarnung tragen die Kriminalbeamten Zivilkleidung: Hemd, Jeans, und eine Weste, unter der sie die Handschellen verbergen. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000]
übertragen Verhüllung, Verschleierung, Schutz vor dem Entdecktwerden
Beispiele:
Er hatte die Firma Geofarm damals als Tarnung genutzt, um tonnenweise Dünger zum Bau einer Bombe zu kaufen. [Spiegel, 09.06.2017 (online)]
Aus Ermittlerkreisen heißt es, der Soldat könnte vorgehabt haben, seine Tarnung als Flüchtling für eine ausländerfeindliche Straftat zu nutzen. [Die Welt, 29.04.2017]
Der Verurteilte hatte zur Tarnung seiner Drogengeschäfte unter anderem einen Gebrauchtwagenhandel betrieben. [Neue Zürcher Zeitung, 26.01.2006]
Die Tarnung über Briefkastenfirmen und Rechenzentren im Ausland flog auf, nachdem ein Hacker Zugriff auf die Rechner bekommen und brisantes Material gesammelt hatte. [Der Tagesspiegel, 18.09.2004]
2.
Sache, die der Verhüllung oder Verschleierung dient (besonders bei einer illegalen Tätigkeit oder dem Verwenden einer falschen Identität)
Beispiele:
Massage‑Salons, Karaoke‑Bars und Badehäuser sind in China oft Tarnungen für Prostitution. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2010]
Aber Dobrindts Tarnung als Intellektueller – die große schwarze Brille – war nun wirklich zu lächerlich und leicht zu durchschauen. [Spiegel, 30.01.2012 (online)]
Der derzeit lukrative Markt, Basisstationen in teure Tarnungen zu verpacken, in Litfasssäulen, künstliche Bäume, unter Tarnfarben oder in christliche Symbolformen an Kirchtürmen zu stecken, entfällt […]. [Die Welt, 12.02.2011]

letzte Änderung:

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Camouflage · Tarnung
Assoziationen
  • Buntfarbenaufdruck · Splittertarn
Antonyme
  • Tarnung

Typische Verbindungen zu ›Tarnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tarnung‹.

Zitationshilfe
„Tarnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tarnung>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tarnorganisation
Tarnnetz
Tarnname
Tarnmantel
Tarnmanöver
Tarnungsmanöver
Taro
Tarock
Tarockkarte
Tarockspiel