Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Taschenbuchausgabe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Taschenbuchausgabe · Nominativ Plural: Taschenbuchausgaben
Worttrennung Ta-schen-buch-aus-ga-be
Wortzerlegung Taschenbuch Ausgabe

Thesaurus

Synonymgruppe
Kleinformat · Paperbackausgabe · Taschenbuch · Taschenbuchausgabe  ●  Paperback  engl. · Softcover  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Taschenbuchausgabe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taschenbuchausgabe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Taschenbuchausgabe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ein Buch gut läuft, wird es nachgedruckt, wenn es sehr gut läuft, folgt eine Taschenbuchausgabe. [Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04]
Sie ist mittlerweile ebenso vergriffen wie die Taschenbuchausgabe von 1990. [Die Zeit, 03.10.2007, Nr. 41]
Er meinte ja, und so drückte man ihm die Taschenbuchausgabe in die Hand. [Die Zeit, 02.10.1970, Nr. 40]
Eine Taschenbuchausgabe wird es aber nur bei starker Nachfrage geben. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.1998]
Es gehe ihm jedoch nicht darum, die Taschenbuchausgabe zu ersetzen. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1998]
Zitationshilfe
„Taschenbuchausgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taschenbuchausgabe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenbuch
Taschenbillard
Taschenbibel
Taschenausgabe
Taschenatlas
Taschenbuchladen
Taschenbuchreihe
Taschenbuchroman
Taschenbuchverlag
Taschenbürste