Taschenbuchreihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTa-schen-buch-rei-he
WortzerlegungTaschenbuchReihe
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
diese Taschenbuchreihe umfasst schon mehr als 200 Titel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herausgeber Verlag herausgegeben wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taschenbuchreihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Jahren haben solche Werke ihren Platz auch in den Taschenbuchreihen.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.1997
Bislang hat selbst die neue Taschenbuchreihe nicht einmal einen Leiter.
Die Zeit, 11.06.1971, Nr. 24
Und aus dem Comic »Marx für Anfänger« hat sich mittlerweile beim Rowohlt-Verlag eine ganze Taschenbuchreihe mit Sach-Comics entwickelt.
konkret, 1983
Für jedes Lebensalter, jeden Wunsch und jede Sorge offeriert er uns eine spezielle Taschenbuchreihe.
konkret, 1985
In einer neuen Taschenbuchreihe von Suhrkamp, der Basisbibliothek, werden die Texte mit Kommentaren und Interpretationshilfen versehen.
C't, 1998, Nr. 18
Zitationshilfe
„Taschenbuchreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taschenbuchreihe>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenbuchladen
Taschenbuchausgabe
Taschenbuch
Taschenbillard
Taschenbibel
Taschenbuchroman
Taschenbuchverlag
Taschenbürste
Taschenchronometer
Taschencomputer