Taschencomputer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Taschencomputers · Nominativ Plural: Taschencomputer
WorttrennungTa-schen-com-pu-ter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebssystem Bildschirm Digitalkamera Drucker Format Gerät Handy Hersteller Internet Kombination Kombinationsgerät Laptop Markt Mischung Mobiltelefon Navigationssystem Notebook Organizer Smartphone Software Weltmarktführer ausstatten handflächengroß klein mobil tippen verkauft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taschencomputer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er blickt kurz auf seinen Taschencomputer: Wir kennen uns heute 1243 Tage, ich bete sie an.
Die Zeit, 27.11.2003, Nr. 49
Für den Hersteller von Taschencomputern Palm ist er ein großer Fang.
Die Welt, 29.08.2001
Als Flop erwies sich die Entwicklung des Taschencomputers NIO, der einige Millionen Euro gekostet hat.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.1999
Ein Taschencomputer wertet diese Informationen aus und leitet den Fahrer elektronisch zum Ziel.
Der Tagesspiegel, 19.11.2003
Dann wollten sie mit einem Taschencomputer und einem Koffer flüchten.
Bild, 30.07.2002
Zitationshilfe
„Taschencomputer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taschencomputer>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenchronometer
Taschenbürste
Taschenbuchverlag
Taschenbuchroman
Taschenbuchreihe
Taschendieb
Taschendiebstahl
Tascheneinschnitt
Taschenfahrplan
Taschenfeitel