Taschenspielerkunststück

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTa-schen-spie-ler-kunst-stück
WortzerlegungTaschenspielerKunststück
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

große Fingerfertigkeit erfordernder Zaubertrick, bei dem jmd. wie durch Magie Gegenstände auftauchen u. verschwinden lässt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Armut ist nicht mit Taschenspielerkunststücken zu beseitigen, nur mit harter Arbeit von Generationen.
Die Zeit, 02.11.1950, Nr. 44
Das Verfahren hat etwas von den Taschenspielerkunststücken von Artisten auf dem Jahrmarkt an sich.
Die Zeit, 23.05.1969, Nr. 21
Man konnte daraus ersehen, wie die einfachsten Taschenspielerkunststücke zu Phänomenen geworden waren.
Friedländer, Hugo: Das spiritistische Medium Anna Rothe. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 358
Er legt keine beifallheischenden Kunstpausen ein, hat keine Claqueure bestellt und verzichtet auf alle Taschenspielerkunststücke der Rhetorik.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Vor allem tritt ein Taschenspielerkunststück zutage, das bisher dank einer geschickten Propaganda viel zum Prestige der Tschechokrone im Ausland beigetragen hat.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 12.03.1924
Zitationshilfe
„Taschenspielerkunststück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taschenspielerkunststück>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenspielerkunst
taschenspielerisch
Taschenspielerei
Taschenspieler
Taschenspiegel
Taschenspielerstück
Taschenspielertrick
Taschentuch
Taschentuchbatist
Taschentuchbehälter