Taschenspielertrick, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTa-schen-spie-ler-trick
eWDG, 1976

Bedeutung

abwertend
Beispiel:
wir hatten seinen Taschenspielertrick durchschaut, ließen uns durch seine Taschenspielertricks nicht beirren

Thesaurus

Synonymgruppe
Taschenspielertrick · billiger Trick

Typische Verbindungen
computergeneriert

beherrschen billig greifen juristisch rhetorisch solch statistisch vorführen vorwerfen übel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taschenspielertrick‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch das ist eher ein rhetorischer Taschenspielertrick als ein Argument.
Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15
Statt großer Kunst gab es nur kleine Taschenspielertricks zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1996
Die Opposition warf der Koalition in der hitzigen Debatte hingegen "Taschenspielertricks" vor.
Die Welt, 07.07.2001
Und wie wir noch sehen werden, war jedenfalls zu dieser Zeit Fortschritt nur mittels solcher Taschenspielertricks möglich.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 145
Diese kuriose Verwandlung, auf der das ganze rhetorische Pathos der Französischen Revolution beruht, war mehr als der Taschenspielertrick von Demagogen.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 435
Zitationshilfe
„Taschenspielertrick“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taschenspielertrick>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taschenspielerstück
Taschenspielerkunststück
Taschenspielerkunst
taschenspielerisch
Taschenspielerei
Taschentuch
Taschentuchbatist
Taschentuchbehälter
Taschenuhr
Taschenwörterbuch