Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Tastenanschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tastenanschlag(e)s · Nominativ Plural: Tastenanschläge
Worttrennung Tas-ten-an-schlag
Wortzerlegung Taste Anschlag

Thesaurus

Synonymgruppe
Tastenanschlag · Tastendruck

Verwendungsbeispiele für ›Tastenanschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Modus zeichnet Agenda dann die erfolgten Tastenanschläge automatisch auf. [C't, 1991, Nr. 7]
Da das Keyboard baubedingt keinen Tastenanschlag hat, muss der Benutzer die Eingabe häufig auf dem Display kontrollieren. [C't, 2001, Nr. 18]
Auch nimmt sich der Bedienkomfort wegen des harten Tastenanschlags und der kleinen Tasten im Vergleich zum 6150 deutlich schlechter aus. [C't, 1999, Nr. 5]
Nebenbei wurden noch Tastenanschläge in ein eventuell aktives Textfeld verteilt. [C't, 1997, Nr. 5]
Die im Vergleich zu einer PC‑Tastatur kleinen Tasten vermitteln ein angenehmes Tippgefühl bei gutem Tastenanschlag. [C't, 2001, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Tastenanschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tastenanschlag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tastenakrobat
Tastempfindung
Taste
Tastballen
Tastaturkürzel
Tastendruck
Tastenfeld
Tastengott
Tasteninstrument
Tastenkombination