Tatendrang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTa-ten-drang (computergeneriert)
WortzerlegungTatDrang
eWDG, 1976

Bedeutung

Drang, Eifer, etw. zu unternehmen, sich zu betätigen
Beispiel:
voller Tatendrang sein

Thesaurus

Synonymgruppe
Eifer · ↗Einsatz · ↗Engagement · ↗Hingabe · ↗Hingebung · ↗Schaffensfreude · Tatendrang  ●  ↗Inbrunst  geh.
Unterbegriffe
  • übertriebener Eifer  ●  ↗Biereifer  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ehrgeiz Energie Mut Optimismus Selbstbewußtsein Zuversicht anstecken befriedigen beseelen bremsen brennen dämpfen erwachen hemmen jugendlich künden lähmen sprühen stillen strotzen stürmisch unbändig ungebremst ungebrochen ungestüm unternehmerisch versprühen verspüren voll zügeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tatendrang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den ersten Tagen sollte man den Tatendrang lieber zügeln.
Die Zeit, 03.01.2014, Nr. 0
Am ersten Tag meiner neuen Bestimmung war ich voller Tatendrang.
Der Tagesspiegel, 23.10.2004
Du bist müde, bleich und krank; die sind voller Tatendrang, satt und ausgeschlafen.
Tucholsky, Kurt: Prolet vor Gericht. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3651
Als ihr euch kennenlerntet, war er ein verrückter Hippie von sechzehn Jahren, voller Übermut, voller Tatendrang, unbeschwert.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 223
Er hat sich aber in seinem jugendlichen Tatendrang für diese Unternehmung begeistert und sie seinem Vater gegenüber als gottgefälliges Werk hingestellt.
Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1139
Zitationshilfe
„Tatendrang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tatendrang>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tateinheitlich
Tateinheit
Tatbeweis
Tatbeteiligung
Tatbeteiligte
Tatendurst
tatendurstig
tatenfreudig
tatenfroh
Tatengier