Tautologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tautologie · Nominativ Plural: Tautologien
Aussprache
WorttrennungTau-to-lo-gie (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Tautologie‹ als Grundform: ↗tautologisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Sprachwissenschaft überflüssige Bezeichnung einer Sache oder eines Sachverhalts durch mehrere Ausdrücke, die das gleiche besagen
Beispiel:
›weißer Schimmel‹ und ›nackt und bloß‹ sind Tautologien
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tautologie f. Bezeichnung eines Begriffs durch zwei oder mehrere gleichbedeutende Ausdrücke, gelehrte Entlehnung (Tautologia 16. Jh., Tautologie 18. Jh.) von gleichbed. lat. tautologia, griech. tautología (ταυτολογία), gebildet aus griech. tautón (ταὐτόν, einer Zusammenziehung von τὸ αὐτόν) ‘dasselbe’ (vgl. griech. autós, αὐτός ‘selbst, eigen’, s. ↗auto-) und griech. lógos (λόγος) ‘das Sprechen, Wort, Rede, Gegenstand der Rede, Ausdruck’ (s. ↗Logik, ↗-logie).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Doppelaussage · ↗Pleonasmus · ↗Redundanz · Tautologie
Assoziationen
Antonyme
  • Tautologie
Synonymgruppe
Tautologie · Verum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Satz Wahrheit bloß leer rein scheinbar total

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tautologie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er selbst hat sich nicht anders als in der Tautologie beschreiben können.
Die Zeit, 06.04.2005, Nr. 15
Über diese blödsinnige Tautologie, über dieses Lallen gelangt die Sprache nicht hinaus.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5272
So lassen sich zweistündige Redaktionskonferenzen ohne redundante Tautologien problemlos auf dreißig Minuten herunterdampfen.
Der Tagesspiegel, 12.11.2000
Daß es Klassenkampf nicht ohne Klassen geben kann, ist eine definitorische Tautologie.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 16
Durch die Gottheit wird die Sprache aus der Tautologie zur Sprache.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 19
Zitationshilfe
„Tautologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tautologie>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tautogramm
tauto-
Tautazismus
tausendstimmig
Tausendstel
tautologisch
Tautomerie
Tautreten
Tautropfen
Tauwasser