Tauwetter, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Tauwetters · Nominativ Plural: Tauwetter · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Tau-wet-ter
Wortzerlegung tauen1Wetter
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
wärmere Witterung oberhalb des Gefrierpunktes, bei der Schnee und Eis schmelzen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das einsetzende, plötzliche, herrschende, anhaltende, milde Tauwetter
in Koordination: [Wechsel von] Tauwetter und Frost
als Aktiv-/Passivsubjekt: Tauwetter setzt ein, hält an
Beispiele:
Nach Eis und Schnee setzte am Sonnabend bei milden Temperaturen Tauwetter ein, begleitet von Regen, stürmischen Winden und Orkanböen. [Die Welt, 02.02.2004]
Noch ist allerdings kein Tauwetter in Sicht, noch herrscht in der nordschwedischen Stadt Luleaa knapp südlich des Polarkreises der strenge subarktische Winter. [Neue Zürcher Zeitung, 04.03.2016]
In Jerusalem ließ einsetzendes Tauwetter die bis zu vier Zentimeter Schnee schmelzen, die am Montag gefallen waren. [Der Standard, 09.01.2002]
Die Kälte schlug plötzlich in Tauwetter um, der Schnee schmolz, Straßen und Felder versanken im Schlamm. [Der Spiegel, 27.03.1972]
Mit Tauwetter und Hochwasser kündigte der Frühling seine Ankunft an. [Die Zeit, 19.03.1965]
2.
übertragen (Zeit der) Milderung, Lockerung, Besserung eines bislang verhärteten, eisigen (2) Verhältnisses oder Zustandes
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das politische, kulturpolitische, transatlantische Tauwetter
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Hoffnung auf (ein) Tauwetter
hat Präpositionalgruppe/-objekt: das Tauwetter in den [transatlantischen o. ä.] Beziehungen, im Verhältnis zwischen […]
in Koordination: Tauwetter und Eiszeit
Beispiele:
Das gegenseitige Misstrauen [zwischen Nord- und Südkorea] hat bislang jedes gelegentliche Tauwetter schnell wieder in eine neue Eiszeit münden lassen. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2000]
Der Geist dieses nach dem Prager Frühling entstandenen [Märchen-]Films träumt vom Tauwetter zu einer Zeit, in der in den Produktionsländern kulturpolitisch tiefster Winter herrschte. [Neue Zürcher Zeitung, 26.12.2013]
Von einem Tauwetter in den vereisten Beziehungen zum Wüstenstaat [Libyen] kann noch keine Rede sein. [Neue Zürcher Zeitung, 25.07.2008]
Elf Jahre, nachdem die USA im Streit um die Anti‑Atom‑Politik Neuseelands die Beziehungen zu dem Südpazifik‑Staat auf Eis gelegt haben, zeigt das am heutigen Montag angesetzte Treffen zwischen US‑Präsident Bill Clinton und Premierminister Jim Bolger in Washington beginnendes Tauwetter an. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1995]
Mexiko und Schweden bemühen sich aktiv um ein Tauwetter zwischen Washington und Havanna. [die tageszeitung, 27.06.1991]
Es wurde festgestellt, daß das gesamteuropäische Gespräch nun wieder etwas an Bewegung gewonnen habe und daß die Kälte einem gewissen Tauwetter gewichen sei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Tauwetter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tauwetter‹.

Zitationshilfe
„Tauwetter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tauwetter>, abgerufen am 24.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tauwerk
Tauwasser
Tautropfen
Tautreten
Tautomerie
Tauwetterperiode
Tauwind
Tauziehen
Taverne
Taxameter