Tauziehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Tauziehens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungTau-zie-hen (computergeneriert)
formal verwandt mitziehen
eWDG, 1976

Bedeutung

sportliche Übung, bei der zwei Mannschaften ein Tau nach entgegengesetzten Richtungen ziehen
Beispiel:
die Mannschaft hat den Wettkampf im Tauziehen gewonnen
umgangssprachlich, bildlich zähes Ringen etwa gleich starker, aber entgegengesetzte Auffassungen, Interessen vertretender Gruppierungen um Entscheidungen, fruchtloses Hin und Her
Beispiel:
das (ewige) Tauziehen zwischen Parteien, Interessengruppen im Parlament

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Seilziehen · Tauziehen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Belastungsprobe · ↗Kraftprobe · ↗Kräftemessen · ↗Machtprobe · ↗Nervenkrieg  ●  Tauziehen  fig. · ↗Zerreißprobe  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flüchtlingsjunge Hartz-IV-Reform Irak-Resolution Kulisse andauern andauernd beenden diplomatisch dreijährig einigen endlos erbittert heftig jahrelang jahrzehntelang juristisch koalitionsintern lang langwierig mehrmonatig monatelang nervenaufreibend tagelang unwürdig vierjährig weitergehen wochenlang während zweijährig zäh

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tauziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beendet sein wird das juristische Tauziehen um die Akten damit wohl nicht.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004
Wir hätten gern verlängert ", bemerkte er nach dem Ende des monatelangen Tauziehens.
Der Tagesspiegel, 11.05.2000
Bei sechs Olympischen Spielen, zwischen 1900 und 1920, war das Tauziehen olympische Sportdisziplin.
o. A. [(dpa)]: Tauziehen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Es begann ein erbittertes Tauziehen um den Platz an der Sonne, in dem Falle um den Platz an der Straße.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 296
Es bedurfte nur der Einsicht bei allen Beteiligten, daß das perennierende Tauziehen doch keine Entscheidung bringe, um dieser Anlage zur Entfaltung zu verhelfen.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3992
Zitationshilfe
„Tauziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tauziehen>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tauwind
Tauwetterperiode
Tauwetter
Tauwerk
Tauwasser
Taverne
Taxameter
Taxamt
Taxation
taxativ