Taverne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Taverne · Nominativ Plural: Tavernen
Worttrennung Ta-ver-ne (computergeneriert)
Herkunft Italienisch
eWDG

Bedeutung

landschaftlich, besonders österreichisch, schweizerisch (italienisches) Wirtshaus, kleines Gasthaus
Beispiele:
in eine Taverne eintreten
aus der Taverne drang Gitarrenspiel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Taverne · Tabern(e)
Taverne f. älter auch Tabern(e), ‘(italienisches) Gasthaus, (Wein)schenke’, mhd. tavern(e), taberne sind Entlehnungen teils aus ital. taverna, teils aus afrz. frz. taverne, teils auch (im Mhd. und Frühnhd.) direkt aus der Ausgangsform lat. taberna ‘Hütte, Laden, (Schau)bude, Wirtshaus’ (s. ↗Tabernakel). Vgl. ahd. tabernāri (8. Jh.), mhd. tavernære ‘Schenkwirt’.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Bar · ↗Bierkeller · ↗Kneipe · ↗Lokal · ↗Schankwirtschaft · ↗Schenke · ↗Schänke · ↗Wirtschaft  ●  Bierpalast  veraltet · ↗Dorfkrug  norddeutsch · ↗Gaststätte  Hauptform · ↗Pub  engl. · ↗Stampe  berlinerisch · Tavernwirtschaft  veraltet · ↗Beisel  ugs., ostösterreichisch · ↗Beiz  ugs., schweiz. · Boaz (Tirol, vereinzelt)  ugs. · Boiz (Neckarraum)  ugs., selten · ↗Destille  ugs., berlinerisch · ↗Gasthaus  ugs., südösterreichisch · ↗Pinte  ugs., ruhrdt., veraltend · ↗Schwemme  ugs. · Spunte (Graubünden)  ugs. · Taferne  fachspr., veraltet · Tafernwirtschaft  fachspr., veraltet · ↗Tanke  ugs. · Taverne  fachspr., veraltet · ↗Tränke  ugs. · ↗Wirtshaus  ugs., österr., bayr., Hauptform
Unterbegriffe
  • Nachtbar · ↗Nachtlokal
  • Vorratskeller  ●  ↗Viktualienkeller  geh., veraltet
  • Braukrug · Brauschenke · Brauschänke
  • Eckkneipe · Kneipe um die Ecke  ●  Quartierbeiz  schweiz.
  • Rädle · Rädlewirtschaft · saisonal geöffnete Wirtschaft  ●  ↗Besen  württembergisch, schweiz. · Besenbeiz  schweiz. · ↗Besenwirtschaft  pfälzisch, rheinisch, rheinhessisch · ↗Buschenschank  österr. · ↗Buschenschenke  schweiz. · Heckenwirtschaft  fränk. · Häcke  fränk. · Häckenwirtschaft  fränk. · Häckerwirtschaft  fränk. · Kranzwirtschaft  badisch · Kränzle  badisch · Leutgebschank  österr. · Maienwirtschaft  fränk. · ↗Straußwirtschaft  rheinisch, rheinhessisch · Heuriger  ugs., österr.
  • Heckenwirtschaft · Hinterhofkneipe · ↗Spelunke · Winkelschenke · Winkelschänke
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Taverne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Taverne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Taverne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hotels werden möglichst umweltverträglich geführt, in den Tavernen gibt es vor allem Produkte aus der Region.
Die Welt, 22.05.2000
Die griechische Küche ist einfach und deftig, wird in urigen Tavernen serviert.
Bild, 11.02.2000
Mit dem Untergang des Römischen Reiches verschwanden die Tavernen aus der westlichen Welt.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 35
Toren besuchen im fremden Land die Museen, Weise gehen in die Tavernen.
Tange, Ernst Günter: Zitatenschatz für Lebenskünstler, Frankfurt a. M.: Eichborn 2000, S. 64
Dies ist die älteste Taverne mit Hotel auf der Insel.
Der Tagesspiegel, 27.04.2002
Zitationshilfe
„Taverne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Taverne>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tauziehen
Tauwind
Tauwetterperiode
Tauwetter
Tauwerk
Taxameter
Taxamt
Taxation
taxativ
Taxator