Teamfähigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Teamfähigkeit · Nominativ Plural: Teamfähigkeiten
Worttrennung Team-fä-hig-keit
Wortzerlegung teamfähig-keit

Typische Verbindungen zu ›Teamfähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Teamfähigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Teamfähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber für die Bewerber geht es vor allem darum, Teamfähigkeit zu beweisen.
Der Tagesspiegel, 24.04.2005
Für ihn sprach neben den sportlichen Qualitäten auch seine Teamfähigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1999
Das abstrakte Einfordern von "Teamfähigkeit" wird dazu allerdings wenig beitragen.
Die Welt, 17.05.1999
Bei künftigen Ärzten kommt es auch besonders auf Teamfähigkeit und andere Soft Skills an.
Die Zeit, 20.06.2007, Nr. 24
Was als Förderung von Teamfähigkeit im eigenen Bereich beginnt, steigert sich zu Bunkermentalität.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 93
Zitationshilfe
„Teamfähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Teamf%C3%A4higkeit>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
teamfähig
Teamer
Teamentwicklung
Teamchef
Teambuilding
Teamgefährte
Teamgeist
Teamkamerad
Teamkapitän
Teamkollege