Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Technikum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Technikums · Nominativ Plural: Technika/Techniken
Aussprache 
Worttrennung Tech-ni-kum
Wortbildung  mit ›Technikum‹ als Letztglied: Produktionstechnikum
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Fachschule, an der Techniker ausgebildet werden

Typische Verbindungen zu ›Technikum‹ (berechnet)

Angestellten-akademie Architekturabteilung Ausbau Zusammenschluß besuchen bieler informieren interkantonal kantonal winterthurer zentralschweizerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Technikum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Technikum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Techniken stellen wir unter anderem im Buch genau vor. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.2004]
Zwar seien die mikrochirurgischen Techniken bereits etabliert, aber noch sei zu wenig über mögliche Folgen bekannt. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.2004]
Deutschen Fonds sind bestimmte Techniken, die Hedge Fonds verwenden, verwehrt. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2002]
Sie waren über viele Jahre führend, sie waren gut in beiden Techniken. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2002]
Ich hatte die Chance, ihnen Fragen zu ihren Techniken zu stellen! [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2002]
Zitationshilfe
„Technikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Technikum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Technikoffensive
Technikmuseum
Technikkritik
Technikgläubigkeit
Technikgestaltung
Technikwissenschaft
Technisierung
Technizismus
Techno
Technojünger