Technophobie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTech-no-pho-bie (computergeneriert)
Wortzerlegungtechno-Phobie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach den undifferenzierten Erwartungen an die Technik noch in den sechziger Jahren lähmt heute eine Technophobie.
Die Zeit, 26.04.1985, Nr. 18
Schuld ist, so kann man zusammenfassen, das deutsche Feuilleton, denn dort wurde die Technophobie der Deutschen gehegt und gepflegt.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1998
Entspricht die Technophobie der Grünen tatsächlich der Grundstimmung in diesem Lande?
Die Zeit, 08.06.1984, Nr. 24
Dabei hätte Science-Fiction derzeit eine echte Chance, ist doch mit dem 11. September seine jahrzehntelang eingeübte, masochistische Technophobie zweifelhaft geworden.
Die Welt, 12.12.2005
Zitationshilfe
„Technophobie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Technophobie>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
technophil
technomorph
technologisch
Technologiezentrum
Technologiewert
Techtelmechtel
Teckel
Teddy
Teddybär
Teddyboy