Teflon, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungTe-flon · Tef-lon
Wortbildung mit ›Teflon‹ als Erstglied: ↗Teflonpfanne
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kunststoff, der gegen Hitze und andere chemische Einwirkungen beständig ist und besonders zum Beschichten von Pfannen o. Ä. verwendet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Polytetrafluorethen · Polytetrafluorethylen  ●  PTFE  Abkürzung · Teflon  Handelsname
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschichtung Glas Kunststoff beschichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Teflon‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen wurden im Auftrag von NASA einige Verfahren entwickelt, mit deren Hilfe Teflon gespritzt und gesintert werden kann.
Die Zeit, 24.11.1967, Nr. 47
Von "Teflon Tony", dem nichts etwas anhaben konnte, ist wenig übrig geblieben.
Die Welt, 17.07.2003
Der Skandal rutscht bisher an ihm ab wie an Teflon.
Der Tagesspiegel, 04.09.2000
Nach den Teflon-Pfannen gibt es jetzt auch mit Teflon ausgerüstete Kleidung!
Bild, 11.03.1999
Teflon kommt aber nicht nur in der Küche zur Geltung.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.1996
Zitationshilfe
„Teflon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Teflon>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tefillin
Teff
Tef
Teezeremonie
Teewurst
teflonbeschichtet
Teflonpfanne
Tefsir
Tegel
Tegmen