Teilnahmebedingung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Teil-nah-me-be-din-gung
Wortzerlegung TeilnahmeBedingung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bedingung, unter der man an etw. Bestimmten teilnehmen kann

Typische Verbindungen zu ›Teilnahmebedingung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Teilnahmebedingung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Teilnahmebedingung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Teilnahmebedingung war unter anderem, dass der Bewerber bereits mit einem Film auf einem anderen internationalen Festival vertreten war.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 07 04
Wichtigste Teilnahmebedingung war der Besitz eines vor 1967 gebauten Autos.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1997
Und damit wäre eine Teilnahmebedingung der Europäischen Volleyball-Union CEV nicht erfüllt.
Bild, 08.06.2005
Ebenfalls finden sich hier die Teilnahmebedingungen für den traditionellen Hafentagelauf.
Die Welt, 03.08.2001
Nach Österreich haben jetzt auch die Niederlande verkündet, sie würden die Teilnahmebedingungen für die Europäische Währungsunion erfüllen.
Der Tagesspiegel, 25.02.1998
Zitationshilfe
„Teilnahmebedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Teilnahmebedingung>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Teilnahme
Teilmontage
Teilmodell
teilmöbliert
Teilmobilisierung
teilnahmeberechtigt
Teilnahmeberechtigte
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmegebühr
Teilnahmekarte