Teilzeitarbeitsplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Teilzeitarbeitsplatzes · Nominativ Plural: Teilzeitarbeitsplätze
WorttrennungTeil-zeit-ar-beits-platz
WortzerlegungTeilzeitArbeitsplatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Angebot Anzahl Arbeitszeit Ausbau Einrichtung Rechtsanspruch Schaffung Vollzeitarbeitsplatz abgesichert anbieten ausschreiben qualifiziert schaffen sozialversicherungspflichtig umwandeln zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Teilzeitarbeitsplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So dürften auch die Teilzeitarbeitsplätze nicht nur den Müttern vorbehalten sein.
Die Welt, 19.01.2005
Das Angebot an Teilzeitarbeitsplätzen ist noch immer viel zu klein.
Die Zeit, 15.07.1988, Nr. 29
Auch mehr Teilzeitarbeitsplätze und der Abbau von Überstunden sind geeignet, die vorhandene Arbeit breiter zu verteilen.
Süddeutsche Zeitung, 01.03.1997
Ziel der Aktion sei es, bis Ende 2005 mindestens 1000 zusätzliche Teilzeitarbeitsplätze zu schaffen.
Der Tagesspiegel, 06.09.2004
Dafür brauchen wir eine viel kinderfreundlichere Gesellschaft mit mehr Betreuungsmöglichkeiten und Teilzeitarbeitsplätzen.
Bild, 15.08.2003
Zitationshilfe
„Teilzeitarbeitsplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Teilzeitarbeitsplatz>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Teilzeitarbeiter
Teilzeitarbeit
Teilzeitangestellte
Teilzeit
Teilzahlungspreis
teilzeitbeschäftigt
Teilzeitbeschäftigte
Teilzeitbeschäftigung
Teilzeitjob
Teilzeitkraft