Telefonüberwachung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Telefonüberwachung · Nominativ Plural: Telefonüberwachungen
WorttrennungTe-le-fon-über-wa-chung
WortzerlegungTelefonÜberwachung
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Erfassung, Aufzeichnung und Auswertung des Telefonverkehrs einer bestimmten Person oder eines bestimmten Anschlusses
Beispiele:
Telefonüberwachung kann vom Verfassungsschutz oder [der] Polizei beantragt werden. Telefoniert die beobachtete Person, öffnet ein Rechner in der Telefonzentrale automatisch eine zusätzliche Leitung. Dann klingelt’s auch bei den Beamten. [Bild, 09.11.2000]
Dresdens Generalstaatsanwaltschaft war gegen 14 Beschuldigte wegen des Verdachts auf Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgegangen[…]. Es wurde das schwere Arsenal der Strafprozessordnung aufgefahren: Telefonüberwachungen […] und Observationen. [Die Zeit, 14.10.2017, Nr. 42]
Internet- und Telefonüberwachung dürfe es nur bei konkretem Tatverdacht nach richterlicher Anordnung geben. [Der Standard, 06.02.2010]
Der [Verhaftungs-]Aktion gingen […] 21 Telefonüberwachungen voraus, bei denen rund 17.000 Gespräche aufgezeichnet worden sind. [Der Standard, 04.11.2003]
Die Auswertung polizeilicher Telefonüberwachungen und viele Zeugenaussagen hätten die Schuld der Angeklagten […] zweifelsfrei erwiesen, sagte der Vorsitzende Richter. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.2002]
metonymischZahllose Telefonüberwachungen (= technische Anlagen zur Erfassung und Aufzeichnung des Telefonverkehrs), die mittels Spracherkennung verdächtige Gespräche abhören, sind geschaltet, und schon am Dienstag gelang es den Behörden, zwei Gespräche zwischen Sympathisanten […] abzuhören, in denen angeblich über den Anschlag gesprochen wurde. [Spiegel, 12.09.2001 (online)]
Bei der Telefonüberwachung reagieren die Maschinen auf vorgegebene Telefonnummern oder bestimmte Stichworte und schneiden dann die Gespräche automatisch mit. [die tageszeitung, 08.02.1990]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die präventive, massenhafte, illegale Telefonüberwachung
als Akkusativobjekt: eine Telefonüberwachung beantragen, erlauben, anordnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Gesetze zur Telefonüberwachung; die Protokolle von Telefonüberwachungen
in Koordination: Telefonüberwachungen und Observationen, Hausdurchsuchungen
als Genitivattribut: die Praxis, die Ausweitung, die Neuregelung der Telefonüberwachung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anordnung Ausdehnung Ausweitung Durchsuchung Ermittler Hausdurchsuchung Kronzeugenregelung Lauschangriff Neuregelung Observation Postkontrolle Praxis Protokoll Rasterfahndung Verdächtige Verfassungsschutz Zunahme angeordnet anordnen ausdehnen ausweiten genehmigen illegal monatelang polizeilich praktiziert präventiv umfangreich vorbeugend zulässig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Telefonüberwachung‹.

Zitationshilfe
„Telefonüberwachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Telefonüberwachung>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telefontischchen
Telefonterror
Telefonsummer
Telefonstimme
Telefonspesen
Telefonverbindung
Telefonverkauf
Telefonverkehr
Telefonvermittlung
Telefonverzeichnis