Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Telemark

Worttrennung Te-le-mark
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Skifahren, früher Schwung quer zum Hang
2.
Skispringen Stellung des Springers beim Aufsetzen mit einem nach vorn geschobenen Bein

Verwendungsbeispiele für ›Telemark‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem landet er eher breitbeinig, macht höchstens einen halben Telemark. [Die Welt, 15.02.2002]
Telemark erlebt eine Renaissance, aber schließlich ist dieser Stil ja auch hier erfunden worden. [Der Tagesspiegel, 16.02.2002]
Bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City ist Telemark Demonstrationswettbewerb. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2001]
Die nordische Skivariante Telemark macht mit eigens dafür konstruierten Hosen auf sich aufmerksam. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.2000]
Er lebte in den Bergen von Telemark und hatte nur Ski mit Zehenbindung, gerade so wie alle anderen auch. [Die Zeit, 11.12.1981, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Telemark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Telemark>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telekratie
Telekopierer
Telekonverter
Telekonnektion
Telekommunikationsüberwachung
Telemarketing
Telemarkschwung
Telematik
Telematikdienst
Telemechanik