Telematik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Telematik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungTe-le-ma-tik (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Einsatz Elektronik Fachmesse Gebiet Gesundheitswesen Institut Internet Kommunikation Logistik Multimedia Navigation Nutzen Nutzung Personenverkehr Straßenverkehr Telefon Telekommunikation Transport Verkehr Verkehrslenkung Weltkongreß Zentrum investieren modern sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Telematik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Telematik muss so benutzerfreundlich sein, dass sie dem Arzt Arbeit abnimmt, statt ihn zusätzlich zu belasten.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2002
Auch für die Telematik gibt es in Köln eine breite Basis.
Die Zeit, 20.05.1988, Nr. 21
Wir müssen die Telematik ausbauen, ein integriertes und intelligentes System entwickeln.
Der Tagesspiegel, 05.09.1999
Neben den Fragen zur Umweltrelevanz steht die Telematik bei der Finanzierung vor einem Problem.
C't, 1998, Nr. 22
Auf dem Binnenmarkt wird die Umorientierung der Ressourcen in die Ökowirtschaft und Telematik durch Steuergesetzgebung und finanzielle Sanktionen gefördert.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Telematik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Telematik>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telemarkschwung
Telemarketing
Telemark
Telekratie
Telekopierer
Telematikdienst
telematisch
Telemechanik
Telemedizin
Telemeter