Temperaturkoeffizient, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Tem-pe-ra-tur-ko-ef-fi-zi-ent
Wortzerlegung  Temperatur Koeffizient
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Physik Konstante, die in der Darstellung einer von der Temperatur abhängigen Größe auftritt

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Temperaturbeiwert · Temperaturkoeffizient
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Temperaturkoeffizient‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der LED anstelle der sonst in dieser Schaltung üblichen zwei Einzeldioden erhält der Stromregeltransistor eine Referenzspannung mit nahezu demselben Temperaturkoeffizienten (TK) wie seine Basis-Emitter-Spannung.
C't, 1990, Nr. 7
Der Temperaturkoeffizient beträgt für Gabeln aus Stahl etwa a = 10-4 und kann durch Speziallegierungen bis auf a = 10-6 verringert werden.
Günther, Robert u. a.: Schlaginstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 6456
Zitationshilfe
„Temperaturkoeffizient“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Temperaturkoeffizient>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Temperaturgefälle
temperaturfest
Temperaturerniedrigung
Temperaturerhöhung
temperaturempfindlich
Temperaturkurve
Temperaturmesser
Temperaturmessung
Temperaturmittel
Temperaturoptimum