Templer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Templers · Nominativ Plural: Templer
Aussprache 
Worttrennung Temp-ler (computergeneriert)
Herkunft Latein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch Angehöriger eines geistlichen Ritterordens im Mittelalter, der zum Schutz der Jerusalempilger verpflichtet war; Tempelherr

Thesaurus

Geschichte, Religion
Synonymgruppe
Arme Ritterschaft Christi vom salomonischen Tempel · Tempelherren · Tempelritter · Templer · ↗Templerorden
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Kanonenkreuz · Mantuanisches Kreuz · Templerkreuz · ausgerundetes Kreuz  ●  Tatzenkreuz  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Templer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Templer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Templer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zieht früher oder später immer die Templer aus dem Hut.
Die Welt, 28.01.2006
Was fasziniert uns bloß so am uralten Ritterorden der Templer?
Bild, 09.12.2004
Die Templer gaben die Signale im Lager mit einem Glockenzeichen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 29007
Der eigentliche Anlaß zur Verfolgung und Vernichtung der Templer entzieht sich weitgehend unserer Kenntnis.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20730
Ihnen gingen die Rosenkreuzer, die Templer, die Jesuiten und die Freimaurer voran.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 164
Zitationshilfe
„Templer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Templer>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Templeise
Template
tempieren
Tempi passati
tempestoso
Templerorden
Tempo
Tempo-30-Zone
Tempobezeichnung
Tempobremse