Tendenzbetrieb

WorttrennungTen-denz-be-trieb (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Betrieb, der bestimmten ideellen (z. B. politischen, pädagogischen, religiösen) Zielsetzungen dient

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Tendenzbetrieb · Tendenzunternehmen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tendenzbetrieb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn eine Betriebsstillegung ansteht, müssen sich auch wohltätige Einrichtungen, Medien und andere sogenannte Tendenzbetriebe bemühen, die sozialen Folgen abzumildern.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1998
Die Union etwa will verbieten, Parteivermögen profitabel in "Tendenzbetriebe" wie Zeitungsverlagen anzulegen.
Der Tagesspiegel, 01.02.2001
Nach dem Arbeitsrecht sind „leitende Angestellte“, zumal in einem „Tendenzbetrieb“ wie Greenpeace, leichter kündbar.
Die Zeit, 09.08.1991, Nr. 33
Neben Kleinbetrieben mit weniger als fünf Arbeitnehmern sind nur die sogenannten Tendenzbetriebe ausgenommen.
Die Zeit, 22.10.1965, Nr. 43
Anderes kann nur in so genannten Tendenzbetrieben gelten, das sind zum Beispiel Einrichtungen mit politischer, konfessioneller oder künstlerischer Ausrichtung, ferner Medien-Unternehmen.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2000
Zitationshilfe
„Tendenzbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tendenzbetrieb>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tendenz
Tenazität
Tenalgie
Tenakel
Tenaille
Tendenzdichter
Tendenzdichtung
Tendenzdrama
Tendenzfilm
tendenziell