Tendenzwende

WorttrennungTen-denz-wen-de (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wende, Umkehr in der Tendenz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienmarkt Anzeichen Arbeitsmarkt Preisentwicklung Rentenmarkt Signal Zeichen abzeichnen allgemein anbahnen anzeigen baldig echt eindeutig einleiten eintreten entscheidend erkennen grundlegend herbeiführen konservativ nachhaltig neokonservativ signalisieren sogenannt vollziehen werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tendenzwende‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man könnte sagen, daß die Wirklichkeit ihm gefolgt ist, als Wende vielleicht, zumindest als Tendenzwende.
Die Zeit, 02.03.1984, Nr. 10
Erst seitdem die konservative Regierung ihren Kampf gegen Verkehrsrowdies aufgenommen hat, scheint eine Tendenzwende eingeleitet zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2003
In der Literatur bleibt allerdings - auch wenn einige Autoren eine Rechtskehre vollziehen - die Tendenzwende stecken.
konkret, 1986
Es wäre aber verfrüht, von einer Tendenzwende in der Bauwirtschaft zu sprechen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]
Die Tendenzwende wartet mit zum Aufspringen bereiten Knospen auf den warmen Anhauch.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Tendenzwende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tendenzwende>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tendenzstück
Tendenzschutz
Tendenzroman
Tendenzliteratur
tendenziös
Tender
tendieren
Tendinitis
Tendo
Tendovaginitis