Tender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tenders · Nominativ Plural: Tender
Aussprache
WorttrennungTen-der
Wortbildung mit ›Tender‹ als Letztglied: ↗Kohlentender · ↗Kohletender · ↗Mengentender · ↗Zinstender
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Anhänger der Dampflokomotive, in dem Brennmaterial u. Wasser mitgeführt wird; Kohlenwagen
2.
Seewesen ein oder mehrere andere Schiffe begleitendes Schiff, das Brennmaterial, Wasser, Proviant o. Ä. transportiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tender m. ‘mit der Dampflokomotive gekoppelter Wagen für Kohle und Wasser’, auch ‘kleines Begleitschiff’, Übernahme (1. Hälfte 19. Jh.) von gleichbed. engl. tender, auch ‘Wärter, Pfleger’, entweder enstanden durch Kürzung von attender ‘Begleiter, Gefährte’, zu engl. to attend ‘beachten, begleiten, bedienen, pflegen’, oder Bildung zu engl. to tend ‘pflegen, warten, bedienen’, einer Kürzung von engl. to attend (dieses nach afrz. atendre ‘warten, erwarten, auf etw. bedacht sein’, lat. attendere ‘hinspannen, hinstrecken, den Geist auf etw. richten, achtgeben’, vgl. lat. tendere ‘spannen, ausstrecken, hinlenken, streben, auf etw. hinarbeiten’).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstockung Bundesanleihe Bundesobligation Einsatzgruppenversorger Fregatte Gebot Kohle Lokomotive Schatzanweisung Schnellboot Versorger auslaufen ausschreiben entziehen fällig gutschreiben sogenannt valutieren vorangegangen zuführen zuteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tender‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei so vielen Tagen stünde ihr eigentlich schon ein eigener Tender zu, scherzt der Master.
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2001
Ein Hubschrauber kreist über einem Tender, sucht nach dem Wrack.
Bild, 23.11.1999
Summend fuhr die Lok los und zog Tender, Wagen und Teller über die ganze Tafel, vorbei an fünfzehn staunenden Ganoven.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 244
Mit dem jetzigen Tender soll offenbar der Ausgleich für ein abgelaufenes anderes Pensionsgeschäft geschaffen werden.
o. A. [wl.]: Mengentender. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zum Anschluß des Tenders an die Lokomotive wird eine vierpolige Kupplung besonderer Ausführung benutzt.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 1, Bd. 18
Zitationshilfe
„Tender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tender>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tendenzwende
Tendenzstück
Tendenzschutz
Tendenzroman
Tendenzliteratur
tendieren
Tendinitis
Tendo
Tendovaginitis
Tendre