Tenorist

WorttrennungTe-no-rist (computergeneriert)
WortzerlegungTenor1-ist
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Tenorsänger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altist Bassist Hofkapelle Hofkaplan Kapelle

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tenorist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verband es nach 1612 eine Zeitlang mit dem des Tenoristen.
Reimann, Margarete: Froberger (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 18339
Lange war der weiße Bart eine Art spirituelles Markenzeichen des Tenoristen.
Der Tagesspiegel, 05.10.2003
Rasen die Menschen nicht wie eh und je, wenn wer immer aus dem Theater kam, Tenorist oder Terrorist?
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1920]
Unter den vielen Tenoristen nahm, nach dem berühmten Steger, Eduard Bachmann viele Jahre die erste Stelle ein.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Er war seiner Zeit einer der berühmtesten Tenoristen Deutschlands und wirkte als solcher viele Jahre am Hoftheater in Braunschweig, zuletzt als Regisseur.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4752
Zitationshilfe
„Tenorist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tenorist>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tenorhorn
Tenoreinsatz
Tenorbuffo
Tenorbass
Tenorbariton
Tenorit
Tenorlage
Tenorlied
Tenorpartie
Tenorsaxofon