Terpentinöl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTer-pen-tin-öl (computergeneriert)
WortzerlegungTerpentinÖl
eWDG, 1976

Bedeutung

im Terpentin enthaltenes Öl, das Harze und Fette gut löst und besonders als Lösungsmittel für Lacke und Farben verwendet wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kolophonium verdünnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terpentinöl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Rohmaterial wird mit Terpentinöl verdünnt und geschmolzen, filtriert und gewaschen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 296
Ich erinnere mich an den Duft von Terpentinöl im Atelier meines Vaters.
Die Zeit, 04.03.1999, Nr. 10
Keine lösende Wirkung üben Äther, ferner Benzine und Terpentinöl aus.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 229
Hartgewordene Creme wird durch Beifügen von etwas Terpentinöl wieder weich.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 317
Bekannt ist vor allem das als Lösungsmittel verwendete ätherische Öl Terpentinöl, das Haut und Schleimhäute stark reizen kann.
Der Tagesspiegel, 21.02.2002
Zitationshilfe
„Terpentinöl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Terpentinöl>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terpentinersatz
Terpentin
Terpen
Terp
Ternion
Terpentinpistazie
Terra
Terra incognita
Terra rossa
Terra sigillata