Territorialitätsprinzip, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Territorialitätsprinzips · Nominativ Plural: Territorialitätsprinzipien
Aussprache
WorttrennungTer-ri-to-ri-ali-täts-prin-zip · Ter-ri-to-ria-li-täts-prin-zip

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Territorialitätsprinzip · ↗Territorialprinzip
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Konsulargerichtsbarkeit · Konsularjurisdiktion · konsularische Rechtsprechung
  • Internationales Privatrecht · ↗Kollisionsrecht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies wäre aber nur dann sinnvoll gewesen, wenn man am Territorialitätsprinzip festgehalten hätte.
Die Zeit, 21.06.1963, Nr. 25
Der partielle Übergang zum Territorialitätsprinzip ist eine im Interesse der Kinder notwendige Reaktion.
Die Zeit, 23.01.1995, Nr. 04
Die Strafverfolgung geht nach dem Territorialitätsprinzip im Land vor sich, auf dessen Gebiet die Tat begangen wurde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Das Territorialitätsprinzip bei der Anwendung des Strafrechts gibt jedem Staat die Möglichkeit, die Verbrechen zu bestrafen, die auf seinem Gebiet begangen wurden.
o. A.: Sechsunddreißigster Tag. Donnerstag, 17. Januar 1947. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 9096
Gesetze unterliegen dem Territorialitätsprinzip, also der Hoheitsgewalt eines Staates, beziehungsweise eines Staatenbündnisses wie etwa der EU.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998
Zitationshilfe
„Territorialitätsprinzip“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Territorialitätsprinzip>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Territorialität
Territorialherr
Territorialheer
Territorialgrenze
Territorialgewässer
Territorialkommando
Territorialprinzip
Territorialstaat
territorialstaatlich
Territorialstruktur