Terrorist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Terroristen · Nominativ Plural: Terroristen
Aussprache
WorttrennungTer-ro-rist (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungTerror-ist
Wortbildung mit ›Terrorist‹ als Erstglied: ↗Terroristenpaar · ↗Terroristenpärchen · ↗Terroristin
 ·  mit ›Terrorist‹ als Letztglied: ↗Linksterrorist · ↗Rechtsterrorist
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der Terror ausübt
Beispiele:
Terroristen verübten einen Anschlag
[es ist] erforderlich ... Agenten, Provokateure und Terroristen unschädlich zu machen [Tageszeitung1953]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Terrorismus · Terrorist · terroristisch · terrorisieren · Terror
Terrorismus m. ‘Ausübung von Terror, System der Gewalt- und Schreckensherrschaft’, entlehnt (Ende 18. Jh.) aus frz. terrorisme ‘auf Gewaltausübung fußende politische Herrschaftsform’ (1794), abgeleitet von frz. terreur ‘Gewalt- und Schreckensherrschaft, Gesamtheit der politischen Zwangsmittel zur Einschüchterung der Gegner und zur Zerschlagung des Widerstands’ (vgl. frz. la Terreur als historischer Terminus für die Periode der Jakobinerherrschaft 1793/94 in Frankreich, in der die Republik durch gewaltsame Unterdrückung aller Feinde der Revolution gerettet werden sollte; Robespierre: „La terreur n’est autre chose que la justice prompte, sévère, inflexible“), das auf lat. terror (s. unten) beruht. In dt. Texten wird Terrorismus zunächst auf die Jakobinerdiktatur bezogen und synonym mit Schreckenssystem in Frankreich oder Jakobinismus gebraucht, dann steht es allgemein für ‘Gewaltausübung, politische Unterdrückung, Planung und Ausführung von Gewaltaktionen’ und ist in jüngster Zeit (2. Hälfte 20. Jh.) politisches Schlagwort für kriminelle Tätigkeiten extremistischer Gruppen, die mit Anschlägen auf öffentliche und private Einrichtungen und Attentaten bestimmte Ziele durchsetzen wollen und die bestehende staatliche Ordnung bekämpfen. Terrorist m. ‘wer Terrorakte verübt, Anhänger des Terrorismus’ (Ende 18. Jh.), nach gleichbed. frz. terroriste (1794), zunächst für Anhänger der Schreckensherrschaft der Jakobiner, dann verallgemeinert, heute besonders ‘Gewaltakte ausübender politischer Extremist’ (so im Frz. seit etwa 1920). terroristisch Adj. ‘den Terrorismus betreffend, mit Methoden des Terrors, gewaltsam’ (Ende 18. Jh.). terrorisieren Vb. ‘durch Terror einschüchtern, erpressen, Gewalt, politischen Druck ausüben’ (um 1800), nach gleichbed. frz. terroriser (1796). Terror m. ‘Gewaltherrschaft, systematische Verbreitung von Furcht und Schrecken zur Durchsetzung bestimmter Machtansprüche’ (vereinzelt seit den 30er Jahren des 19. Jhs., zuerst von römischen Verhältnissen, häufiger Anfang 20. Jh.), wohl direkte Übernahme (wenn auch unter Einfluß der älteren Entlehnungen frz. terreur, engl. terror) von lat. terror ‘Schrecken, einschüchternder Eindruck, schreckender Gegenstand, Schreckensnachricht’; zu lat. terrēre ‘(er)schrecken, in Schrecken setzen, einschüchtern’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Attentäter · ↗Saboteur · Terrorist · ↗Untergrundkämpfer
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschlag Ausbildungslager Auslieferung Bandit Festnahme Krimineller albanisch arabisch baskisch bekämpfen bewaffnet entführen ermorden erschießen festnehmen gesucht inhaftiert islamisch islamistisch meistgesucht mutmaßlich palästinensisch potentiell potenziell tschetschenisch töten verurteilt verüben vorgehen zünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terrorist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich werden die Terroristen Propaganda machen ", fügte der Minister hinzu.
Die Zeit, 26.10.2006 (online)
Im Vergleich zu linken Terroristen sind Sie eigentlich gut weggekommen.
Der Spiegel, 31.07.1989
Wer sind also die Terroristen und wer handelt als Terrorist?
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Ich möchte Terrorist sein, sagte sie plötzlich, Terroristen sind nie allein.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 121
In den Händen der Terroristen befinden sich außerdem noch vier Geiseln.
o. A. [kk]: Abu-Nidal-Gruppe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Terrorist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Terrorist>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terrorismusbekämpfung
Terrorismus
Terrorisierung
terrorisieren
Terrorherrschaft
Terroristenführer
Terroristengruppe
Terroristenpaar
Terroristenpärchen
Terroristin