Terrorszene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTer-ror-sze-ne
WortzerlegungTerror-szene
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bereich derer, die Terrorakte planen und ausführen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstieg Kenner Kontakt Verbindung aussteigen islamistisch link unterhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terrorszene‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht anders steht es um die angesprochene Terrorszene in Österreich.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1994
In den vergangenen Jahren bildete sich langsam die veränderte, neue Terrorszene heraus.
Die Zeit, 29.05.2013, Nr. 22
Schon seit vielen Jahren war der Irak ein wichtiger Faktor in der internationalen Terrorszene.
Die Welt, 24.07.2004
Die Schreiber stört die frühere Nähe des heutigen Außenministers zur Terrorszene.
Bild, 11.12.2000
Einen strukturellen Zusammenhang zwischen der Sponti-Ideologie und der auch innerhalb der revolutionären Linken weitgehend isolierten Terrorszene gab es jedoch nie.
Der Tagesspiegel, 21.01.2001
Zitationshilfe
„Terrorszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Terrorszene>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terrorregime
Terrorprozess
Terrorpropaganda
Terrororganisation
Terroropfer
Terrorurteil
terrorverdächtig
Terrorverdächtige
Terrorwelle
Terrorzelle