Terz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Terz · Nominativ Plural: Terzen
Aussprache  [tɛʁʦ]
Wortbildung  mit ›Terz‹ als Letztglied: Oberterz · Unterterz
Herkunft aus terzaital < tertialat ‘die dritte’
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Musik
a)
Abstand, Intervall (2) von einem Ganzton und einem Halbton oder von zwei Ganztönen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kleine, große Terz
Beispiele:
Ein Dreiklang in Moll unterscheidet sich von einem in Dur nur durch einen Halbton. Anstelle einer großen Terz bildet der zweite Ton des Dreiklangs nur eine kleine Terz zum Grundton. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2012]
Als Blue Notes (BN) bezeichnet man Töne, die den Bluescharakter von Melodien prägen. Im engeren Sinne versteht man darunter die kleine Terz, die kleine Septime und die verminderte Quinte (Tritonus), deren Intonation sich jedoch von den gleichnamigen Tonstufen im westlichen Tonsystem unterscheidet. [Allgemeine Zeitung, 06.12.2016]
Er schließt die Augen, singt sein Mundharmonika‑Motiv, das in »Spiel mir das Lied vom Tod« aus Qual, Sadismus und Gewalt entstanden war. »Große Terz runter, kleine Terz rauf, Sekunde rauf, zurück zum Grundton. […]« [Die Welt, 11.02.2014]
In extrovertierter Musik genauso wie beim emotional erregten Sprechen überwiegen Tonabstände – Experten sprechen von Intervallen –, die für Dur‑Tonleitern charakteristisch sind. Am häufigsten kommt den Forschern zufolge dabei die große Terz vor, genau jenes Intervall also, das – vom Grundton aus gesehen – die Durtonleiter am auffälligsten von der in Moll unterscheidet. Molltonarten haben an dieser Stelle ein weicher klingendes Intervall, die kleine Terz. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2010]
Im 13. und 14. Jahrhundert […] fand eine musikalische Revolution statt: Die große Terz wurde als harmonisches Intervall »entdeckt«. [Die Zeit, 04.04.2002]
b)
dritte Stufe der diatonischen Tonleiter
Beispiele:
Wenn Sie bei der Tonart C den ersten Ton C (Prime oder Grundton), den dritten Ton E (Terz) und den fünften Ton G (Quinte) der Tonleiter spielen, erhalten Sie einen C‑Dur‑Akkord. [Phillips, Mark / Chappell, Jon: Übungsbuch Gitarre für Dummies. Weinheim 2014, S. 179]
Terz (lat. tertia »die Dritte«), die 3. Stufe in diatonischer Folge, das zusammen mit der reinen Quinte den Dreiklang konstituierende Intervall. [Brockhaus-Riemann-Musiklexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 10388]
2.
Fechten Haltung der Faust bei der Abwehr von Hieben auf die Außenseite sowie Stößen auf die Brust, bei Rechtshändern nach rechts außen, bei Linkshändern nach links außen
3.
katholische Kirche Gebet zur dritten Stunde
Beispiele:
Nach dem Frühstück bete ich mit meinen Mitarbeitern hier im Haus um halb neun das Stundengebet, die Terz, in der Kapelle. [Die Welt, 12.09.2015]
Tag und Nacht waren eins, sie waren nichts anderes als die eine Zeit des Gehens und Kreisens, die ihre Ordnung von den spirituellen Ereignissen her erhielt, von der Gliederung des Tages durch die Stundenliturgie und damit von den Zeiten des morgendlichen (Terz), mittäglichen (Sext), nachmittäglichen (None), abendlichen (Vesper) und nächtlichen (Komplets) Gebets. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.08.2005]
Jeden Tag feiern die Mönche und Nonnen, die Patres und Fratres, die Brüder und Schwestern wie seit eh und je die heilige Messe, beten über Tag in der Kirche die sogenannten Tageshoren Terz, Sext, Non und vor dem Abendessen die Vesper. [Der Spiegel, 16.04.1979]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Terz · Terzett
Terz f. ‘dritter Ton’ vom Grundton an sowie das entsprechende Intervall, entlehnt (Anfang 18. Jh.) aus gleichbed. ital. terza, dem substantiviertes lat. tertia, Fem. von lat. tertius ‘dritter’, zugrunde liegt. Früher bezeugt ist mhd. terzje, terz(e), nhd. Terz ‘drittes Stundengebet bzw. dritte Gebetsstunde’ (9 Uhr morgens) als direkte Entlehnung aus lat. tertia (hōra) ‘dritte Stunde’, mlat. ‘dritter kanonischer Horagesang und die betreffende Tageszeit’. Terzett n. ‘Musikstück für drei Singstimmen, Ausführende eines solchen Musikstücks’ (2. Hälfte 18. Jh.), aus gleichbed. ital. terzetto (abgeleitet von ital. terzo ‘dritter’, lat. tertius).

Typische Verbindungen zu ›Terz‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terz‹.

Zitationshilfe
„Terz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Terz#1>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

Terz, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Terzes · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [tɛʁʦ]
Herkunft Herkunft unsicher
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Ärger, Aufhebens
Beispiele:
Die Anzahl der sogenannten »Kameradschaft« in Dülmen beträgt gerade einmal ca. 20 Mitglieder und deswegen wird hier so ein Terz veranstaltet. [Antifascist Youth, 27.12.2008, aufgerufen am 14.09.2018]
Sie [Störche] brüteten hoch über den Häusern und ihr großen Nester boten gleich noch einem ganzen Schwarm an Spatzen Platz für ihre Nester. Dass die Störche damit einverstanden waren[,] wunderte uns ein wenig, denn die kleinen Untermieter machten einen Terz, dass es kaum auszuhalten war. [Lebensabenteurer, 24.05.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Was denn eigentlich los sei, kriegt der Ortsvorsteher immer wieder zu hören. S[…] ist bereits informiert und gibt Auskunft. So ein Terz in unserem beschaulichen Ebersheim, sinniert er. Einer hat mir erklärt, ihn störe der Hubschrauberlärm beim Kirschenpflücken. Na so was. [Rhein-Zeitung, 05.07.2012]
Der Vorschlag zur Neufassung des Paragrafen acht des Telemediengesetzes führt unbestimmte Rechtsbegriffe ein, schafft daher nicht die angestrebte Rechtssicherheit und wird im Ergebnis nicht zu mehr, sondern zu weniger offenen Wlan‑Angeboten führen. Aber warum die Terz um die Wlan‑Sicherheit? [Süddeutsche Zeitung, 11.01.2016] ungewöhnl. Genus
umgangssprachlich
Phrasem:
Terz machen (= (Streit) provozieren, Aufmerksamkeit einfordern, sich wehren)

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Terz‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Terz‹.

Zitationshilfe
„Terz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Terz#2>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terylen
Tertius
tertium non datur
Tertium Comparationis
Tertiogenitur
Terz machen
Terzel
Terzerol
Terzett
Terzine