Textilbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTex-til-be-trieb (computergeneriert)
WortzerlegungTextilBetrieb
eWDG, 1976

Bedeutung

Betrieb der Textilindustrie

Typische Verbindungen
computergeneriert

ansiedeln ostdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Textilbetrieb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Sie schließen vollständig die Textilbetriebe aus dem Begriff »Rüstung« aus?
o. A.: Einhundertsechzigster Tag. Freitag, 21. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11149
In den vergangenen zweieinhalb Jahren mußten mehr als 200 Textilbetriebe stillgelegt werden.
Die Zeit, 09.11.1990, Nr. 46
In Tansania arbeiten heute noch zwei von ehemals 29 Textilbetrieben.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.1997
Weil die ostdeutschen Textilbetriebe modernisieren mußten, um sich den neuen Märkten stellen zu können, erweiterte Suchy seine Offerten entsprechend.
Die Welt, 29.04.1999
Doch zum Schuljahresbeginn im September konnten die Textilbetriebe die neuen Schuluniformen für Mädchen (an Stelle der traditionellen Rüschenschürzen) nicht rechtzeitig in die Läden bringen.
Der Spiegel, 14.11.1983
Zitationshilfe
„Textilbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Textilbetrieb>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Textilarbeiterin
Textilarbeiter
Textilabteilung
textil
Textierung
Textilbranche
Textilchemie
textilchemisch
Textildesign
Textildruck